9. November 2015 17:30 bis 9. November 2015 21:00
Kommen und Bleiben
Partizipative Integrationsprozesse gestalten
Partizipative Integrationsprozesse gestalten

Am 9. November wollen wir Sie zu kollegialer Vernetzung zwischen Politik, Verwaltung und Prozessbegleitung im Themenfeld Partizipation und Bürgerbeteiligung einladen. Uns bewegt die Frage: Wie können wir dazu beitragen, dass Menschen, die hier als Flüchtige ankommen, dauerhafte gesellschaftliche Teilhabe erfahren können? Wie können wir einen unterstützenden Diskurs führen, der die Ängste wahrnimmt und erstnimmt, die unter der Öberfläche vorscheinen, und die Chancen erkundet, die in einer offenen Verständigung liegen?

 

Wir laden Sie herzlich ein zum ZukunftCafé in der Alten Feuerwache:

„Kommen und Bleiben – Partizipative Integrationsprozesse gestalten“.

Teilnahme, Imbiss und Getränke sind frei. Um Anmeldung wird gebeten.

 

Wann?              Montag, 09. November 2015, 17:30 – 21:00 Uhr
Wo?                   Bürgerzentrum Alte Feuerwache Köln, Melchiorstr. 3, 50670 Köln
Anmeldung:    partizipation at socius . koeln, info at zwverein . de / auch telefonisch:                 0171-1255668 oder 0151- 52614433

 

Was können wir einbringen?

  • einen Einblick in unsere aktuelle Arbeit zu Integration und Teilhabe und in unsere Veröffentlichung im Rahmen des europäischen Projekts
  • einen zusätzlichen Dialograum, der die Fragen hinter den Fragen beleuchtet
  • Einbindung von Fachleuten aus Initiativen und Institutionen, Bildung und Interessenvertretung, Politik und Verwaltung, Partizipationsmoderation und Zivilgesellschaft

 

Wie läuft der Workshop ab?

 

Mit dem ZukunftsCafé stellen wir Ihnen einen Dialograum zur Verfügung. Eine gute Gelegenheit leichter Zusammenarbeit  – ein Raum für kreative und handlungsorientierte Gespräche. Wir laden Sie dazu ein, Ihr Arbeitsfeld, Ihr Projekt, Ihre Ideen, Anliegen und Fragen rund um die Themen Partizipation und Integration einzubringen.

 

17:30 Einfinden und Beginnen: Diskurs
(Impuls aus der Zivilgesellschaft) „Kommen und Bleiben. Partizipation und Integration.“
18:00 Fragen und Themen sammeln
18.15 Intensive Tischgespräche in drei Runden

 

ERSTE Runde:    Sichtweisen – Fragen und Anliegen neu verstehen
ZWEITE Runde:  Erforschen, was fehlt – neue Ideen entwickeln
DRITTE Runde:   Das Kernanliegen – Die Einsichten praktisch umsetzen

 

20:30 Abschluss: Ergebnisse und Erkenntnisse

 

Kern und Ausgangspunkt des ZukunftsCafés sind die von Ihnen eingebrachten Anliegen, die in mehreren kleinen Tischrunden diskutiert werden. Die Moderation unterstützt durch spezifische Fragestellungen, um zukünfiges Handeln kreativ zu reflektieren sowie nächste Schritte zu unterstützen. In seiner Methodik ist das ZukunftsCafé eine Mischung aus Open Space (freie Themenwahl) und World Café (intensive Tischgespräche) in genussvoller Umgebung.

 

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und Ihnen zu begegnen. Bitte empfehlen Sie den Workshop weiter. Hier der Handzellel zum Downloand +Kommen-und-Bleiben_Einladung-9.11.2015

 

Veranstalter: SOCIUS Köln gUG (Petra Eickhoff und Stephan G. Geffers – beide Vereinsmitglieder)