Wie wollen wir Wohnen Leben Arbeiten sinnhaft gestalten. Das 31. Vernetzungstreffen der Zukunftswerkstätten ist für Engagierte und Interessierte gleichermaßen offen. Als Input-Geber wurden außergewöhnliche Projektinitiatoren gewonnen. Die Themen werden partizipativ bearbeitet; auch eine Exkursion wird dabei sein…

Wenn Fremde, Menschen aus anderen Kulturen, Menschen mit Fluchterfahrungen in unserem Dorf, in unserer Stadt ankommen und bleiben wollen, entsteht oft Verunsicherung. Dort, wo offen oder versteckt fremdenfeindliche Einstellungen wachsen, sind Menschenrechte in Gefahr.

Wie können wir dazu beitragen, dass Menschen, die hier neu ankommen, dauerhaft gesellschaftlich beteiligt sind? Wie können wir im unterstützenden Dialog sein, bei dem Ängste wahrgenommen und ernstgenommen werden? Wie können Chancen erkundet werden, die sich zeigen, wenn wir uns offen verständigen?
In dieser Fortbildung werden hautnah zwei wirksame Instrumente des Diologs und gesellschaftlichen Teilhabe erlebt und refklektiert. Das Projekt wird unterstützt durch die Stiftung Demokratie von unten bauen.

Wenn Fremde, Menschen aus anderen Kulturen, Menschen mit Fluchterfahrungen in unserem Dorf, in unserer Stadt ankommen und bleiben wollen, entsteht oft Verunsicherung. Dort, wo offen oder versteckt fremdenfeindliche Einstellungen wachsen, sind Menschenrechte in Gefahr.

Wie können wir dazu beitragen, dass Menschen, die hier neu ankommen, dauerhaft gesellschaftlich beteiligt sind? Wie können wir im unterstützenden Dialog sein, bei dem Ängste wahrgenommen und ernstgenommen werden? Wie können Chancen erkundet werden, die sich zeigen, wenn wir uns offen verständigen?
In dieser Fortbildung werden hautnah zwei wirksame Instrumente des Diologs und gesellschaftlichen Teilhabe erlebt und refklektiert. Das Projekt wird unterstützt durch die Stiftung Demokratie von unten bauen.

Wenn Fremde, Menschen aus anderen Kulturen, Menschen mit Fluchterfahrungen in unserem Dorf, in unserer Stadt ankommen und bleiben wollen, entsteht oft Verunsicherung. Dort, wo offen oder versteckt fremdenfeindliche Einstellungen wachsen, sind Menschenrechte in Gefahr.

Wie können wir dazu beitragen, dass Menschen, die hier neu ankommen, dauerhaft gesellschaftlich beteiligt sind? Wie können wir im unterstützenden Dialog sein, bei dem Ängste wahrgenommen und ernstgenommen werden? Wie können Chancen erkundet werden, die sich zeigen, wenn wir uns offen verständigen?
In dieser Fortbildung werden hautnah zwei wirksame Instrumente des Diologs und gesellschaftlichen Teilhabe erlebt und refklektiert. Das Projekt wird unterstützt durch die Stiftung Demokratie von unten bauen.

Am 9. November wollen wir Sie zu kollegialer Vernetzung zwischen Politik, Verwaltung und Prozessbegleitung im Themenfeld Partizipation und Bürgerbeteiligung einladen. Uns bewegt die Frage: Wie können wir dazu beitragen, dass Menschen, die hier als Flüchtige ankommen, dauerhafte gesellschaftliche Teilhabe erfahren können? Wie können wir einen unterstützenden Diskurs führen, der die Ängste wahrnimmt und erstnimmt, die unter der Öberfläche vorscheinen, und die Chancen erkundet, die in einer offenen Verständigung liegen?

Das Jahrestreffen der Zukunftswerkstätten greift das Thema Migration auf- nicht als Krisenthema, sondern als Zukunftschance! Es findet vom 5. bis 8. Mai 2016 im IBA-Studierhaus Großräschen (Lausitz) statt. Ein spannender Ort, der von tiefen gesellschaftlichen Wandlungsprozessen erzählt. Diese wollen wir nutzen, um den Diskurs um die Zukunft eine Richtung der Ermutigung zu geben…

im Bildungszentrum des Wissenschaftsladens Bonn e.V. Reuterstraße 157, 53113 Bonn   Was wird aus den vielen Ideen in Bürgerbeteiligungen? Werden die Kräfte ausreichen, um tragfähig und erfolgreich Projekte zu realisieren? „Dragon Dreaming“ schließt methodisch hier an, um nachhaltig und gemeinschaftlich in die Umsetzung zu gehen. Die vier Phasen Feiern – Träumen – Planen – Handeln […]

im Bildungszentrum des Wissenschaftsladens Bonn e.V. Reuterstraße 157, 53113 Bonn   Obdachlosigkeit, Niedriglohn, Langzeitarbeitslosigkeit, Bildungsnotstand: Die Spitze des Eisbergs. Darunter liegen tiefe Bedürfnisse nach Zugehörigkeit und persönlichem Wachstum. Im Paternoster der sozialen Auf- und Abstiege können letztendlich alle Verlierer werden. Projektverantwortliche aus Luxemburg zeigen, was eine Hilfsorganisation 2013 mit einem Zukunftswerkstatt-Projekt gegen Armut und soziale […]

Ausstellung und Partizipationsbühnen   Vom 22. August bis 4. September zeigen der Wissenschaftsladen Bonn e.V., der Zukunftswerkstätten Verein und die VHS Bonn in den Räumen des Wissenschaftsladens die Robert-Jungk-Wanderausstellung. Die multimediale Ausstellung wurde von der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen Salzburg erstellt und erinnert an Leben und Werk des international bekannten Publizisten Robert Jungk (1913-1994), Ehrenpreisträger des […]